Sélectionner une page

Il pleut des cordes

Rencontre musicale jeunes talents

Edition 2019 • Du 16 août au 31 août

Pour la première fois de sa jeune histoire, le festival « Il pleut des cordes » reçoit un soliste de réputation mondiale. En effet,  le concert d’ouverture de l’édition 2019, programmé le vendredi 16 août, a été confié au pianiste Kotaro Fukuma. C’est un honneur pour l’équipe qui soutient le projet et un privilège pour nos nombreux auditeurs et pour les amoureux du piano. Bien entendu, le festival garde toute son intégrité et reste un berceau pour les talents naissants. C’est ainsi que, dès le 17 août, dix jeunes chanteurs dont quelques-unes des plus jolies voix de notre royaume, mais aussi de France, d’Ukraine,…feront vibrer les murs de l’abbaye de Malmedy. Le 18 aoûtValère Burnon qui vient de remporter le prestigieux concours de piano d’Epinal nous fera l’amitié d’un grand récital.

Le vendredi 23 août, après une première partie où le guitariste Simon Charlier nous fera découvrir ses compositions, nous passerons « Une heure avec Barbara » emmenée tendrement par Julie Bailly et Michel Lambert. Le lendemain, samedi 24, c’est le Chœur de chambre de Liège et une volée de jeunes chanteurs qui déclineront un répertoire du romantisme allemand dans « Amour et Tragédie ». Pour terminer le WE en douceur et saveur, le 25 août, un rendez-vous ‘succulent’ avec de l’Opérette viennoise (et ses mignardises, évidemment !).

Sans jazz, la petite note d’éclectisme, désormais traditionnelle, manquerait : les  deux dernières soirées lui seront consacrées, le vendredi 30 août, avec « Les violons de Bruxelles », un ensemble joyeusement mené par le violoniste et chanteur Tcha Limberger et, en clôture du festival, le 31 « Music 4 a While » avec  le prodigieux pianiste liégeois, Johan Dupont.

Bienvenue à chacun.

Zum ersten Mal in seiner jungen Geschichte empfängt das Festival „ Il pleut des cordes“ einen weltberühmten Solisten. Das Eröffnungskonzert der Ausgabe 2019 am Freitag16. August wurde in der Tat dem Pianisten Kotaro Fukuma anvertraut. Es ist eine Ehre für das Team, das dieses Projekt unterstützt und ein Privileg für unsere zahlreichen Zuhörer und Klavierfreunde. Natürlich behält das Festival seine ganze Integrität und bleibt eine Wiege für junge Nachwuchstalente. So werden ab dem 17. August zehn junge Sänger, darunter einige der schönsten Stimmen unseres Königreichs, aber auch aus Frankreich, aus der Ukraine… die Mauern der Abtei von Malmedy erzittern lassen. Am 18. August wird Valère Burnon, der gerade den renommierten Epinal-Klavierwettbewerb gewonnen hat, uns den Gefallen tun, ein   groβes Konzert zu geben.

Am Freitag, den 23. August, werden wir nach dem ersten Teil, in dem uns der Gitarrist Simon Charlier seine Kompositionen entdecken läβt, „Eine Stunde mit Barbara“ verbringen, deren Lieder mit Zärtlichkeit von Julie Bailly und Michel Lambert vorgetragen werden. Am nächsten Tag, Samstag, den 24. August, bieten der Lütticher Kammerchor und eine ganze Reihe von jungen Sängern, mit „Liebe und Tragödie“ ein Repertoire der deutschen Romantik. Um das Wochenende auf süβe und schmackhafte Art und Weise zu beenden findet am 25. August ein „köstliches“ Konzert  von Wiener Operetten statt (und ihren süβen Leckereien, natürlich!).

Ohne Jazz würde der kleine Hauch von Eklektizismus, der nunmehr traditionell ist, fehlen: die letzten beiden Abende werden ihm gewidmet, am Freitag, den 30. August, mit den „Violons de Bruxelles“, einem Ensemble, das von dem Geiger und Sänger Tcha Limberger  freudig geleitet wird und, zum Abschlieβen des Festivals am 31. August mit „Music 4 a While“ und dem talentierten Lütticher Pianisten Johan Dupont.

Herzlich Willkommen an alle.

Zum ersten Mal in seiner jungen Geschichte empfängt das Festival „ Il pleut des cordes“ einen weltberühmten Solisten. Das Eröffnungskonzert der Ausgabe 2019 am Freitag16. August wurde in der Tat dem Pianisten Kotaro Fukuma anvertraut. Es ist eine Ehre für das Team, das dieses Projekt unterstützt und ein Privileg für unsere zahlreichen Zuhörer und Klavierfreunde. Natürlich behält das Festival seine ganze Integrität und bleibt eine Wiege für junge Nachwuchstalente. So werden ab dem 17. August zehn junge Sänger, darunter einige der schönsten Stimmen unseres Königreichs, aber auch aus Frankreich, aus der Ukraine… die Mauern der Abtei von Malmedy erzittern lassen. Am 18. August wird Valère Burnon, der gerade den renommierten Epinal-Klavierwettbewerb gewonnen hat, uns den Gefallen tun, ein   groβes Konzert zu geben.

Am Freitag, den 23. August, werden wir nach dem ersten Teil, in dem uns der Gitarrist Simon Charlier seine Kompositionen entdecken läβt, „Eine Stunde mit Barbara“ verbringen, deren Lieder mit Zärtlichkeit von Julie Bailly und Michel Lambert vorgetragen werden. Am nächsten Tag, Samstag, den 24. August, bieten der Lütticher Kammerchor und eine ganze Reihe von jungen Sängern, mit „Liebe und Tragödie“ ein Repertoire der deutschen Romantik. Um das Wochenende auf süβe und schmackhafte Art und Weise zu beenden findet am 25. August ein „köstliches“ Konzert  von Wiener Operetten statt (und ihren süβen Leckereien, natürlich!).

Ohne Jazz würde der kleine Hauch von Eklektizismus, der nunmehr traditionell ist, fehlen: die letzten beiden Abende werden ihm gewidmet, am Freitag, den 30. August, mit den „Violons de Bruxelles“, einem Ensemble, das von dem Geiger und Sänger Tcha Limberger  freudig geleitet wird und, zum Abschlieβen des Festivals am 31. August mit „Music 4 a While“ und dem talentierten Lütticher Pianisten Johan Dupont.

Herzlich Willkommen an alle.

 

Cliquez sur les dates ci-dessous pour de plus amples informations

Pour l’asbl « Les Chemins d’Elise »

Denis Gabriel

P.A.F. 15€ • Prévente 12€
Abonnement: 50 euros pour 5 concerts

Lieu des concerts : au Malmundarium

Ouverture des portes et apéro-gourmand 45 minutes avant l’ouverture

Infos et réservations : 0498/54 24 83

Préventes : Malmundarium & Office du tourisme de Malmedy

Besoin de plus d'infos ?

Contactez-nous !